EM 2008 Halbfinale Deutschland : Türkei

In einem dramatischen Halbfinale zwischen Deutschland und Türkei, das zumindestens aus deutscher Sicht des guten Fußballspiels unverdächtig blieb, geht die deutsche Nationalmannschaft um Joachim Löw glücklich als Sieger hervor.
Endstand 3 : 2 für Deutschland. Somit steht der erste Finalteilnehmer fest.

Die türkische Nationalmannschaft, oft auch als Last-Minute-Gewinner bezeichnet, musste diesmal erleben, wie es ist, selber in letzter Minute zu verlieren. Diesmal besonders bitter: Gerade ihr bestes Spiel verloren sie. Ein paar kapitale Fehler des Schiedsrichters fielen nicht besonders ins Gewicht, waren sie doch "gerecht" verteilt, beide Mannschaften haben von der zur Schau getragenen Inkompetenz "profitiert", sodass sich niemand beschweren kann, benachteiligt gewesen zu sein. 
Das erste Tor schossen, welch Überraschung, die Türken, die ein wenig von der deplatzierten Abwehr der Deutschen ein Nutzen zogen - das war in der 21. Minute. Torschütze: Ugur. Schon fünf Minuten später fiel wieder ein Tor, diesmal war es Schweinsteiger, es stand 1:1. So ging es ein bisschen weiter, der Schiedsrichter verwehrte mal für die einen den berechtigen Elfer, mal für die anderen. Auch hier war Ausgleich. In der 79. Minute köpft Klose zum 2:1; der Türke, gewohnt, in den letzten Minuten Tore zu schießen, lässt sich die Chance nicht nehmen und gleich in der 86. Minuten zum Ausgleich aus, Torschütze: Semih. Jetzt kommt Phillip Lahm ins Spiel, der darauf brennt, ein paar Fehler, die er im Spiel produzierte, wieder gutzumachen und schießt in der 90. Minute das 3:2 für Deutschland. Es folgt noch ein kleiner Freistoß für die Türken, aber das war's. Die Sieger der Herzen sind die Türken, aber die deutsche Nationalmannschaft steht im Finale der EM 2008.
Am Sonntag ist das Finale, wir werden gespannt das Spiel beobachten.


lastminute-turkey.com: Ein Projekt von hinundweg.de