Kappadokien - Die andere Türkei

Das faszinierende Land Türkei hat neben der Kulturhochburg Istanbul und den zahlreichen Badeparadiesen in unter Naturschutz stehenden Landschaften noch eine ganz andere Seite zu bieten. In Kappadokien kann man einen Aktivurlaub erleben, der an unvergesslichen Eindrücken kaum zu überbieten ist.
Die Region, die die Gebiete Nevshir, Kirsehir, Kayseri, Nigde und Aksary umschließt, liegt in Zentralanatolien und ist von Tuff-Bergen umgeben. Diese „Feenkamine“, peri bacaleri auf türkisch,  führen den staunenden Urlauber schon mit dem Namen in eine andere Welt: Bizarre Felsformationen, über Millionen von Jahre geschaffen von Wind und Regen, in einer Farbpalette von leuchtend rot über ocker-braun bis zu grün-grau, die sich schlicht jeder Beschreibung entziehen.
Auch die Übersetzung des Namens Kappdokien, der persischen Ursprungs sein soll, und soviel wie das Land, wo die Pferde wohnen heißt, weckt soviel Sehnsucht, dass man unbedingt in diese faszinierende Mondlandschaft reisen möchte.
Die folgenden Informationen werden sicher nicht alle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten aufzählen können, aber sicher ihr Interesse an dieser Region noch weiter wecken.

Unser Tipp:

Für Ihren Urlaub in den Französischen Pyrenäen in Südfrankreich bietet das Touristikportal pyrenees-vacances.eu umfangreiche Informationen.


lastminute-turkey.com: Ein Projekt von hinundweg.de